DELF-Prüfung 2019

Am 26. Januar 2019 war es endlich soweit – nach monatelanger Vorbereitung absolvierten die Schülerinnen und Schüler Jasmin Kovacs, Hannah Hesse, Richard Kerk und Simon Lattke ihre DELF-Prüfung (DELF = Diplôme d’études de langue française) in der Niveaustufe B1 in Dresden. Alle Prüflinge erlangten sehr gute Ergebnisse und bringen die Prüfung als "Komplexe Leistung" in ihre Schullaufbahn mit ein.

Die Diplome werden vom französischen Bildungsministerium, dem "Ministère de l’Education Nationale" ausgestellt und bestehen aus vollkommen unabhängigen Einheiten. Diese richten sich nach dem Sprachniveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen des Europarats und stimmen mit dem europäischen Sprachenportfolio überein.

Die Schülerinnen und Schüler absolvierten einen schriftlichen und einen mündlichen Prüfungsteil. Die schriftliche Prüfung umfasst dasHörverständnis (compréhension orale), das Textverständnis(compréhensionécrite) sowie den schriftlichen Ausdruck (production orale). Der mündliche Prüfungsteil umfasst dagegen den mündlichen Ausdruck (production orale).

Alle Schüler zeigten im mündlichen als auch im schriftlichen Bereich einen flexiblen Sprachgebrauch in alltäglichen Situationen. Somit halten diese Schülerinnen und Schüler nun ein anerkanntes Zertifikat in den Händen und können somit ihre Französischkenntnisse offiziell nachweisen, zum Beispiel bei der Hochschulimmatrikulation.

Félicitations à tous les candidats qui ont réussi l'examen. TOUS LES MEILLEURS!

Über diesen Beitrag

Rubrik: Unsere Besten

Veröffentlicht: am 24.05.2019

Autor: Simon Lattke