Studienfahrt der 11. Klassen

Voller Vorfreude starteten wir, die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Christlichen Gymnasiums Johanneum Hoyerswerda am 13. Oktober 2014 unsere Fahrt in die Hauptstadt Berlin.

Ein gut durchdachtes Bildungsprogramm lag vor uns.

Am Montag verschafften wir uns zunächst einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Fernsehturm, die Siegessäule und viele andere.

Am Abend durften wir das Großstadtleben genießen. So gab es wunderbare Lichtspiele an historischen Gebäuden und auf großen Plätzen.

Die Geschichte des jüdischen Volkes konnten wir im Jüdischen Museum studieren. Viele jüdische Dichter, wie Franz Kafka, haben die deutsche Literatur geprägt.

Wer von uns wusste vor dieser Fahrt schon, wo Bertolt Brecht, Anna Segher oder Christa Wolf begraben wurden? Jetzt wissen es alle, weil wir den Dorotheenstädtischen Friedhof besuchten und die Gräber vieler Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft fanden.

Im Technikmuseum erlebten wir, wie sich unsere Sinne täuschen lassen. Wie Magnetfelder funktionieren oder wie menschliche Wärme sichtbar gemacht wird, wie Kräfte umgewandelt werden, sodass ein Kind problemlos einen Erwachsenen heben kann, all das probierten wir im Science Center Spectrum aus.

Über diesen Beitrag

Rubrik:Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 01.11.2014

Bildnachweis: Vielen Dank an Frau Michel und Frau Knappe für die Fotos.