Sprachenseminar Seifhennersdorf

Freyja Kurzweg, Achtklässlerin am Christlichen Gymnasium Johanneum durfte als einzige von 8 Französisch-Schülern aus dem Bereich Bautzen am Sprachenlager in Seifhennersdof teilnehmen. Hier ihr Erlebnisbericht:

Vom 1. bis 4. November 2015 fand das regionale Sprachenseminar für die Sprachen Französisch, Polnisch, Russisch, Latein, Spanisch und Tschechisch statt. Ich fuhr mit nach Seifhennersdorf, um für die Fremdsprache Französisch teilzunehmen.

Am Anfang war ich schon etwas nervös. Der Plan, den ich bekommen hatte, zeigte mir, dass wir die 4 Tage an einem Theaterstück arbeiten und es am letzten Tag auch vortragen würden.

Die Schwierigkeit dabei: wir schrieben es selber, auf der Grundlage eines Comics. Aber ich wusste nicht, wie meine Arbeitsgruppe sein würde. Natürlich hoffte ich, mich gut integrieren zu können. Als ich ankam, merkte ich ziemlich schnell, dass meine Sorgen umsonst waren. Ich hatte eine total sympathische Zimmernachbarin, mit der ich sofort ins Gespräch kam. Auch mit den anderen Angereisten hatte ich nur gute Erfahrungen gemacht und viel tolle Freunde gefunden.

Die Arbeitsgruppe war sehr ausgelassen, es herrschte ein gutes Klima und es wurde sehr viel gelacht.

Am Ende, vor der großen Aufführung, herrscht zwar etwas Nervosität und es gab auch ein paar kleine Texthänger, aber das änderte nichts an der guten Stimmung. Am Ende haben wir alle getanzt und untereinander unsere Nummern ausgetauscht. So sind wir auch, als alle wieder zu Hause waren, noch im Kontakt geblieben und wollen uns auch gerne wieder treffen.

Über diesen Beitrag

Rubrik:Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 23.12.2015

Autor: Freyja Kurzweg

Bildnachweis: Freyja Kurzweg