47. Lateinakademie in Rocca di Papa bei Rom

Unter dem Titel "Libertas et Conscientia – Freiheit und Gewissen" lud die Stiftung politsche und christliche Jugendbildung e.V. zu einer internationalen einwöchigen Akademie ein, in der ausgewählte Texte aus der "Summa Theologiae" und der "Compendium Theoligiae" von Thomas von Aquin im lateinischen Original übersetzt und interpretiert wurden.

An dieser Studienreise vom 6. bis 12. April 2015 nahmen 20 junge Multiplikatoren im Alter von 15 bis 22 Jahren aus ganz Deutschland teil.

Zur genannten Thematik wirkten Referenten aus Italien, Deutschland und den Vereinigten Staaten mit, um Fachvorträge und Diskussionen zu politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Aspekten der Zeit von Thomas von Aquin zu halten. Als Einleitung dieser Studienreise führte Prof. Dr. Roberto Presilla (Rom) die Teilnehmer in Thomas' Welt von Logik und Wahrheit ein. Daran anschließend wurde durch Prof. em. Dr. Dr. h.c. Jörg Splett (München) die Bedeutung von Gut und Böse unter Einbeziehung von Gott als das Absolute erörtert.

Besonders eindrucksvoll gestalteten sich die Vorträge von Prof. Nicanor Austriaco OP, Ph.D. (USA) über das menschliche Gewissen sowie den guten Willen und die Vernunft.

Neben den Seminaren fanden Exkursionen zur Benediktiner-Abtei Montecassino, zu den Ausgrabungsstätten der antiken römischen Hafenstadt Ostia sowie zu ausgewählten historischen Stätten des antiken Roms statt.

Über diesen Beitrag

Rubrik:Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 30.04.2015

Autor: Tim Kühnöhl

Bildnachweis: Tim Kühnöhl