Ab in den Süden, der Sonne hinterher …

Am 03.09.2016 ging es für uns, die Kursstufe 12 des Johanneums, endlich los – unsere Studienfahrt nach Italien begann. 56 aufgeregte Reisende konnten es kaum erwarten, Süditalien zu erkunden. Nach unserer 22 Stunden langen Busfahrt erreichten wir mit verspannten Nacken und gekrümmten Rücken um 6 Uhr morgens des Folgetages die Hauptstadt Italiens – Rom. Nachdem wir diese mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten in Kleingruppen erkundet hatten, trafen wir am späten Abend in unserem Feriencamp „Villaggio Costa Alta“ in Piano di Sorrento ein. Danach hieß es umziehen, Zähne putzen und ab ins Bett, denn alle waren erschöpft.

Auf dem Erkundungsplan des nächsten Tages stand Neapel und so begann der Tag mit der Besichtigung des Archäologischen Nationalmuseums, wurde fortgesetzt mit einer Stadtführung und abgerundet mit einem Spaziergang durch das unterirdische Neapel.

Pünktlich saßen wir dann alle hungrig im Essenssaal und ließen uns das 3-Gänge Abendessen, welches fast immer mit Pasta in verschiedensten Variationen begann, schmecken. Ein wenig verschlafen starteten wir in den folgenden Tag mit einer Führung durch das ehemals verschüttete Pompeji. Der Höhepunkt des Tages wurde dann mit einer Besteigung des Vesuvs und einer Weinverkostung auf dem Gipfel erreicht. Der Mittwoch begann mit einer idyllischen Busfahrt entlang der Küstenstraße Amalfitana. Unser Ziel waren die Küstenstädte Amalfi und Ravello. Die Freizeitgestaltung übernahmen diesmal wir Schüler selbst.

Einen gelungenen Abschluss bot die rasante Speed-Boot-Fahrt auf die Insel Capri. Sechs Stunden Freizeit verbrachten wir mit Baden, Klippen springen und Erkunden der Insel. Auf dem Rückweg hatten wir sogar die Möglichkeit vom Boot ins Meer zu springen. Ausgelassen verbrachten wir einen tollen Abschlussabend.

Es war eine sehr gelungene Studienfahrt, vielen Dank an unsere Organisatoren. Unseren letzten „Urlaub“ in dieser Gruppe haben wir sehr genossen und diese Reise wird uns sicherlich für immer in Erinnerung bleiben.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 23.09.2016

Autor: Jonatan Kreisel, Maria Plautz, Emma Thomas und Annika Stenzel

Bildnachweis: Vielen Dank an Frau Hubrich für die Fotos.