Exkursion der Latein- und Griechischschüler nach Berlin

Es ist zu einer guten Tradition im Advent geworden, eine Exkursion der Latein- und Griechischschüler des Johanneums, zusammen mit Eltern und Lehrern, in ein Museum der Hauptstadt Berlin zu unternehmen.

In diesem Jahr besuchten wir am 17. Dezember das Pergamon-Museum, um antike Architekturen zu erkunden. Zwei geführte Gruppen konnten das Ischtar-Tor, die Prozessionsstraße, das Markttor von Milet und die Islamische Kunst mit dem Meisterwerk des monumentalen Kalifatenpalastes von Mschatta bewundern.

Die Ausstellung zeigte die Verknüpfungen der antiken Traditionen und Geschichten der Völker und Religionen. Einen besonderen Eindruck konnte man in Bezug auf die heutige politische Situation beim Betrachten des Zimmers von Aleppo gewinnen, welches von einem muslimischen Handwerker für einen christlichen Auftraggeber geschaffen wurde. Die implementierten christlichen Motive lassen auf das friedliche Miteinander der beiden Religionen damals in Aleppo schließen.

Wie jedes Jahr, vom Gesehenen bereichert, konnten die Teilnehmer den Tag mit dem Besuch der verschiedenen Weihnachtsmärkte im Zentrum abrunden. Müde, aber zufrieden, kehrten alle am späten Abend nach Hause zurück.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 23.12.2016

Autor: Frau Mattiaschk

Bildnachweis: Vielen Dank an Frau Mattiaschk für die Fotos.