EU-Projekttag mit Ministpräsident Stanislaw Tillich

Anlässlich des EU-Projekttages an Sächsischen Schulen war Ministierpräsident Stanislaw Tillich in das Christliche Gymnasium Johanneum in Hoyerswerda gekommen, um mit Schülerinnen und Schülern der 11 und 12 Klassen über Europa zu diskutieren. Begrüßt wurde er in 11 Sprachen: Griechisch, Tschechisch, Rumänisch, Englisch, Französisch, Russisch, Polnisch, Spanisch, Sorbisch, Latein und Deutsch. Die English Drama Group bot einen Auszug aus Shakespeares Komödie "Verlorene Liebesmüh" dar, die vom Ministerpräsidenten Lob und Beifall erntete. Nach einführenden Worten von Schulleiter Günter Kiefer präsentierte Geschichtslehrer Matthias Oswald die Ergebnisse einer Schülerbefragung zum Thema vereintes Europa. Anschließend diskutierten die Schüler mit dem Ministerpräsidenten über Themen wie z. B. die doppelte Staatsbürgerschaft, Bürokratie, Wirtschaft und den Grundwert des Friedens. Am Ende sind aus den geplanten anderthalb Stunden knapp zwei Stunden geworden. Zum Abschluss sang der Chor unter Leitung von Musiklehrerin Silke Münser Schillers "Ode an die Freude". Ehe der Ministerpräsident sich verabschiedete, schrieb er sich noch in das Gästebuch der Schule ein.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 26.01.2014