Begegnung von deutschen und polnischen Schülern im Palac Morawa

Im März 2014 trafen sich Schüler aus den 11. Klassen des Christlichen Gymnasiums Johanneum Hoyerswerda mit gleichaltrigen Schülern aus der schlesischen Stadt Nowa Ruda/Neurode im Palac Morawa/Muhrau, einer heutigen Jugendbegegnungsstätte mit einem angeschlossenen Kindergarten als karitativen Einrichtung für sozial schwache Kinder, die vom Johanneum seit zwei Jahren durch die Schulkollekte unterstützt wird.

Nach intensiven Phasen des Kennenlernens knüpften deutsche und polnische Schüler enge Freundschaften untereinander, die über dieses Treffen hinaus auch weiter gepflegt werden sollen.

Hauptthema des Treffens war die Rolle des Johanniterordens in Geschichte und Gegenwart in Schlesien. Außerdem unterhielt man sich über verschiedene Bräuche, typische Gerichte und merkte dabei, dass die Jugendlichen aus beiden Ländern viele gemeinsame Interessen teilten und dass die scheinbar so große Sprachbarriere gar nicht so unüberwindlich ist.

Die Idee des Austausches mit Schülern anderer Länder sollte auf alle Fälle weitergeführt werden, da es großen Spaß macht, neue Menschen kennen zu lernen.

Ein besonderer Dank geht an das Sächsische Staatsministerium des Inneren sowie an den Förderkreis des Johanneums, die die Begegnung durch ihre finanzielle Unterstützung möglich machten.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 05.05.2014

Autor: Claudia Scharfe und Nadja Sokolovska