Abschlussveranstaltung des 1. Zuse-Seminars

Das am 15. September 2007 im Schloss Hoyerswerda eröffnete 1. Zuse-Seminar fand vergangenen Freitag (11. April 2008) seinen Höhepunkt. Die Abschlussveranstaltung und somit die Präsentation und Auswertung der enstandenen Projekte fand in der Aula des Johanneums statt.

Das "Zuse-Seminar" ist eine Initiative, die vom "Zuse-Verein", dem "Konrad-Zuse-Computermuseum" Hoyerswerda und der LAUTECH in Zusammenarbeit mit den Gymnasien und dem BSZ Hoyerswerdas ins Leben gerufen wurde, um den Schülern und der Bevölkerung der Region und Sachsens noch mehr mit dem Leben und den Leistungen Konrad Zuses, der am 22. Juni 2010 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, bekannt zu machen.

Schulleiter Günter Kiefer und Oberbürgermeister a.D. und Vorsitzender des Vereins "Spirit of Zuse" Horst-Dieter Brähmig eröffneten die Veranstaltung. Herr Brähmig übernahm auch die Moderation des Nachmittages.

Die Schüler präsentieren ihre Projekte den anwesenden Gästen, u. a. Honrarprofessor Dr. Horst Zuse, Professor Dr. Hermann Flessner und Prof. Dr. Biegel (FH-Lausitz).

45 Schüler des Profilfaches Informatik erstellten in Gruppenarbeit eine CD mit Präsentationen zu allen Inhalten des "Konrad-Zuse-Computermuseums", welche Gästen und Besuchern des Museums zur Verfügung stehen wird.

Vorträge zu Themen wie "Zuse, der Philosoph und Erfinder" und "Zuse, der Künstler" waren entstanden, aber auch Kunstwerke waren unter den Präsentationen.

Dr. Horst Zuse empfand den Nachmittag als eine sehr gelungene Veranstaltung, wie er auch auf seiner Webseite berichtete.

Am Samstag ging es dann für die Schüler und Schülerinnen auf eine Berlin - Exkursion. Ein Besuch des Deutschen Technik Museums und deren Konrad Zuse Austellung durfte da natürlich nicht fehlen.

Dr. Horst Zuse nahm sich Zeit, den Schülern persönlich die Funktionsweise der Computer zu erläutern.

Über diesen Beitrag

Rubrik: Berichte & Rückblicke

Veröffentlicht: am 15.10.2007

Bildnachweis: Vielen Dank an Frau Hubrich für die Fotos.